Startseite > Wie alles begann
Manfred und Monika

Manfred und Monika

Wir, Manfred und Monika Hiller, waren von 2010 bis 2015 als Missionare und Entwicklungshelfer in Uganda tätig. Die Arbeit von Fredmon begann bereits im Jahr 2011. Von diesem Zeitpunkt an unterstützten wir die ersten Kinder in und um Luweero. Unser Gärtner Lazarus hatte damals drei Kinder und kaum Geld, um ihre Ausbildung zu finanzieren. Wir unterstützten ihn deshalb beim Schulgeld.

Schon bald hörten wir von weiteren Kindern, die in extrem armen Verhältnissen lebten. Ihre Familien waren durch Alkohol, Aids oder andere Umstände nicht mehr intakt. So hatten wir im zweiten Jahr bereits 15 Kinder, denen wir einen Teil des Schul­geldes zahlten.

Pastor Patrick Mukisa

Um diese Arbeit auch nach unserer Abreise aus Uganda sicherzustellen, gründeten wir 2014 den Verein „Fredmon“. (Der Name setzt sich zusammen aus Man­fred und Monika.) Zu diesem Zeitpunkt waren be­reits 31 Kinder in unserem Programm. Die ersten Paten haben wir in unserem Bekannten­ und Freundeskreis in Deutschland gefun­den. Inzwischen haben wir 41 Kinder im Programm und 5 unserer Kinder haben bereits einen Beruf erlernt.

Vereinsvorsitzender in Uganda ist Pastor Patrick Mukisa. In ihm haben wir einen guten Freund gefun­den, dem wir auch als hauptamtlichem Mit­arbeiter voll vertrauen. Sein Engagement und sei­ne Liebe zu den Kindern ist außergewöhnlich. Zugleich ist er der wichtigste Vermittler zwischen den Kulturen.

> Wo wir helfen…