Startseite > Allgemein > Neuer Fredmon-Arbeitszweig gestartet

In der vergangenen Woche hat das neuste Projekt von Fredmon seine Arbeit aufgenommen. In Luweero konnte das Computer-Trainingszentrum EnVision seine Türen öffnen. Sechs Kursteilnehmer sollen über insgesamt vier Wochen mit den Grundlagen der modernen Informationstechnik vertraut gemacht werden.

Vorangegangen waren mehrere Monate intensiver Vorbereitung. Auf Patricks Grundstück wurde ein eigener Schulungsraum errichtet und in den letzten Wochen vor seiner Rückkehr nach Deutschland hat Manfred noch passende Arbeitstische hergestellt. Die Schulungen werden zur Zeit durchgeführt von Johannes, einem CFI-Kollegen von Manfred und Monika, der nach wie vor in Luweero lebt. Er hat auch gemeinsam mit Pastor Patrick die nötigen Computer in Kampala besorgt und sie für die Schulungen hergerichtet.

Jetzt läuft der erste Kurs unter dem Titel „Einführung in Computer“. Weitere Kurse zu Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und dem Gebrauch des Internets sollen in Kürze folgen.

Ziel des Trainingszentrums ist es, den Menschen in und um Luweero qualitativ hochwertigen Unterricht zu verschiedenen IT-Themen anbieten zu können. Die Einnahmen aus diesem Geschäft wiederum sollen direkt den von Fredmon unterstützten Kindern zugute kommen. Und wer weiß? Vielleicht wird ja so aus dem ein oder anderen HIV-Waisen noch ein Computerexperte.

Die EnVision-Webseite findet sich hier…

3 Kommentare, RSS

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*